zurück

Die richtige Pflege von Kunstrasen

Die richtige Pflege von Kunstrasen

Kunstrasen ist ein Bodenbelag, der wenig Pflege benötigt. Anders als natürlicher Rasen muss er beispielsweise nicht gemäht, gedüngt oder gewässert werden. Mit wenigen Handgriffen sorgen Sie dafür, dass Ihr Kunstrasen im vorteilhaften Gegensatz zu Echtrasen lange seine tolle Optik behält.

Die regelmäßige Pflege von Kunstrasen

Kunstrasen sollte regelmäßig von groben Verschmutzungen befreit werden. Diese können Sie mit einem harten Straßenbesen abkehren. Das regelmäßige Abbürsten trägt außerdem dazu bei, dass die Kunstrasenfasern aufrecht stehen. Plattgedrückte Stellen, beispielsweise durch schwere Gegenstände, bekommen Sie so wieder weg. Verunreinigungen, die sich so nicht entfernen lassen, lassen sich mit einem Hochdruckreiniger bearbeiten. Besonders im Herbst sollten Sie das Laub regelmäßig von Ihrem Kunstrasen beseitigen. Dafür verwenden Sie einen Rechen oder benutzen einen Laubbläser. Bei sandgefüllten Kunstrasen sollten Sie allerdings darauf achten, nicht die Sandfüllung herauszublasen bzw. diese bei Bedarf wieder aufzufüllen. Nach dem Entfernen von Tierkot und Essensresten spülen Sie einmal mit Wasser nach, damit alle Spuren beseitigt sind. Um die Kunstrasenfasern nicht zu schädigen, sollten Sie den Kunstrasen vor heißen Wärmequelle, wie Grills und Zigaretten schützen. Leichte Verschmutzungen werden in der Regel durch den nächsten Regen entfernt. Sollte es eine längere Zeit nicht regnen, können Sie die Verschmutzungen mit einem Gartenschlauch lösen.

Unkraut im Kunstrasen bekämpfen

Unter Ihrem Kunstrasen wird ein Unkrautvlies ausgelegt. Das verhindert größtenteils, dass sich Unkraut in Ihrem Kunstrasen einnisten kann. Wenn doch einmal eine unerwünschte Pflanze durchkommt, entfernen Sie diese schnellstmöglich. Besonders in den Randbereichen kann dies vorkommen. Produkte gegen Unkraut auf biologischer Basis sollten unbedenklich für Ihren Kunstrasen sein. Testen Sie dies allerdings vorab auf einem Reststück, damit Sie Gewissheit haben.

Kunstrasenpflege im Winter

Mit winterlichen Bedingungen hat Kunstrasen kein Problem. Es bedarf im Winter keiner speziellen Pflege. Entfernen Sie allerdings festgetretene Schnee- und Eisflächen nicht mit der Hand. Diese könnten mit den Kunstrasenfasern verbunden sein. Diese würden Sie dabei womöglich mit ausreißen. Warten Sie besser, bis Schnee und Eis von selbst abtauen.

Sandfüllungen von Kunstrasen erneuern

Einige Kunstrasensorten sind mit Quarzsand verfüllt. Das macht sie optisch noch natürlicher. An Stellen, die häufig und intensiv genutzt werden, muss dieser Sand im Laufe der Zeit neu aufgefüllt werden. Verwenden Sie dazu speziellen Kunstrasen-Sand, der Ihren Kunstrasen nicht beschädigt.

Pflege des Kunstrasens bei intensiver Nutzung und starker Beanspruchung

Kunstrasen, der starken Beansprungen ausgesetzt ist und intensiv genutzt wird, sollten einmal im Jahr einer Tiefenreinigung unterzogen werden. Dabei wird eine Maschine verwendet, die jegliches Material aus dem Kunstrasen aufsaugt. Durch einen Rüttelsieb wird das Kunstrasen-Granulat von jeglichen Verunreinigungen befreit und anschließend wieder eingearbeitet. Dabei werden auch die Fasern des Kunstrasens wieder aufgerichtet. 

Weitere nützliche Informationen finden Sie auch in unserem FAQ-Bereich rund um den Kunstrasen.

AUSGEZEICHNET.ORG