zurück

Kunstrasen verlegen

Premium-Kunstrasen.de – Verlegen wie die Profis

Sie haben sich Kunstrasen entschieden und fragen sich nun, wie dieser denn auch an der gewünschten Stelle verlegt wird? Grundsätzlich haben Sie hier zwei Möglichkeiten:

1. Kunstrasen verlegen lassen

Bei komplizierten Umrissen oder besonders großen Flächen bietet es sich immer wieder an, den Kunstrasen vom Profi verlegen zu lassen. Kontaktieren Sie uns dazu einfach direkt und vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Wir verlegen Ihren Kunstrasen dann für Sie am Wunschort. Gerne beraten wir Sie aber auch telefonisch Schritt für Schritt bei Problemen. So können Sie sicher sein, dass Ihre neue Grünfläche fachgerecht verlegt ist.

2. Kunstrasen selbst verlegen

Sie haben Ihren Kunstrasen bestellt uns möchten ihn nun selbst verlegen, wissen aber nicht so recht wie? Unsere Verlegeanleitung hilft Ihnen hier weiter. Egal ob im Garten, auf dem Balkon oder der Dachterrasse, wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt wie Sie Ihren Kunstrasen perfekt verlegen.

- Kunstrasen im Garten verlegen
- Kunstrasen auf der Terrasse, der Dachterrasse oder dem Balkon verlegen

Genauere Beschreibungen, zusätzliche Hinweise und Tipps finden Sie in folgendem Ratgeber. Des Weiteren gibt es unsere Verlegeanleitung auch für Sie als PDF-Datei zum Download.

Die einzelnen Schritte, die es zum fachgerecht verlegten Kunstrasen braucht, haben wir für Sie in unserem Video zusammengefasst.

Kunstrasen im Garten verlegen

Das Verlegen von Kunstrasen im Garten kann ganz grob in zwei Schritte eingeteilt werden. Zunächst müssen Sie den Untergrund vorbereiten, dann den Kunstrasen verlegen. Anhand der folgenden Bilderstrecke zeigen wir Ihnen, wie Sie am besten vorgehen, um Ihren Kunstrasen im Garten selbst zu verlegen. Die detailliert beschriebenen Schritte finden Sie unter der Bilderreihe.

Zum Kunstrasen Verlegen benötigen Sie:

  • Ihren bestellten und ausgepackten Premium-Kunstrasen
  • Geotex-Vlies
  • Sand
  • Kunstrasenklebeband
  • Ein Cuttermesser, Teppichmesser oder ein ähnlich scharfes Messer
  • Kunstrasenanker bzw. Erdanker
  • Quarzsand zum Aufschütten
  • Einen handelsüblichen, festen Besen
  • Optional: Rüttelplatte (max. 90kg), Gartenwalze, o. Ä.

Wichtig vor dem Verlegen: Bei sinkenden Temperaturen kann Kunstrasen leicht schrumpfen. Wenn Sie den Kunstrasen also bei höheren Temperaturen (> 20 Grad) verlegen, empfehlen wir Ihnen, den Kunstrasen mit 2 bis 3 cm Zugabe zuzuschneiden. Sollten Sie ihn bei niedrigen Temperaturen (15 Grad) verlegen, kann es wiederum zur Ausdehnung und Faltenbildung kommen.

Schritt 1 + 2: Den Untergrund vorbereiten

Untergrund vorbereiten Abb. Untergrund vorbereiten

1. Den Naturrasen entfernen

Entfernen Sie gegebenenfalls. vorhandenen Naturrasen (ca. 5 – 6 cm + Kunstrasenhöhe) und planieren Sie den Untergrund. Das Entfernen kann entweder von Hand mit einem Spaten geschehen oder mit Hilfe eines Rasenschälers (auch Grassodenschneider genannt).

2. Eine Sandschicht auftragen

Tragen Sie eine 5 – 6 cm hohe Sandschicht auf und verteilen Sie diese gleichmäßig bis ca. 1 cm unter den Rand der Fläche. Wässern und planieren Sie die Sandschicht.

Schritt 1 und 2 entfallen, wenn Sie Ihren Kunstrasen direkt auf Beton oder auf einem anderen bereits verdichteten Untergrund verlegen.

Schritt 3: Das Geotex-Vlies verlegen

Geotex verlegen Abb. Geotex auf Untergrund legen

3. Das Geotex-Vlies verlegen und zuschneiden

Rollen Sie das Geotex-Vlies aus und schneiden Sie es in die gewünschte Form, dabei sollte es am Rand ca. 10 cm überstehen. Müssen mehrere Bahnen nebeneinander gelegt werden, so sollten sich diese um mindestens 5 – 10 cm überlappen.

Tipp: Bei windigem Wetter kann etwas Wasser auf das Vlies gesprüht werden.

Schritt 4: Den Kunstrasen verlegen

Kunstrasen im Garten verlegen Abb. Kunstrasen im Garten verlegen

4. Die Kunstrasenbahnen verlegen

Rollen Sie den Kunstrasen dort aus, wo er letztendlich liegen soll, und ziehen Sie eventuelle Falten glatt. Verlegen Sie den Kunstrasen so, dass die Fasern in jene Richtung zeigen, aus der Sie hauptsächlich auf den Kunstrasen blicken.

Beispiel: Verlegen Sie den Kunstrasen hinter Ihrem Haus so, dass die Halme auf Ihr Haus zeigen. Im Vorgarten zeigen die Halme zur Straße.

Tipp: Kontrollieren Sie bei mehreren Rollen Kunstrasen, ob die Chargennummern der einzelnen Rollen übereinstimmen, um sicherzugehen, dass es sich um denselben Rasen handelt.

Schritt 5: Den Kunstrasen zuschneiden

Kunstrasen in Form schneiden Abb. Kunstrasen mit Cuttermesser zuschneiden

5. Die Kunstrasenbahnen zuschneiden

Schneiden Sie den Kunstrasen gemäß Ihres vorab erstellten Verlegeplans grob zu. Schneiden Sie dabei auch die Außenkanten der Bahnen (ca. 1 - 2 cm bzw. die äußersten zwei Reihen) ab, um einen sauberen Übergang zu erhalten. Schlagen Sie dazu den Kunstrasen auf und schneiden Sie vorsichtig von unten in das Trägergewebe ohne die Halme oder das darunter liegende Geotex-Vlies zu verletzen.

Hinweis: Bei einer Fläche von über 4 m Breite erhalten Sie eine Naht, da zwei Kunstrasenrollen nebeneinander gelegt werden müssen. Ist Ihre Fläche kleiner und haben Sie keine Kunstrasenenden bündig zu verlegen, lesen Sie bei Schritt 9 weiter.

Schritt 6: Weitere Kunstrasenbahnen verlegen

Kunstrasen fixieren Abb. Kunstrasen grob fixieren

6. Eine zweite Kunstrasenbahn verlegen

Rollen Sie die nächste Kunstrasenmatte aus und gehen Sie wie bei der ersten Matte vor. Legen Sie beide Matten aneinander und lassen Sie dabei eine Fuge von 3 – 5 mm zwischen den Bahnen.

Schritt 7: Vorbereitungen für das Verkleben

Kunstrasen verkleben Abb. Kunstrasen verkleben

7. Den Kunstrasen für das Verkleben vorbereiten

Schlagen Sie die Enden der aneinander liegenden Kunstrasenbahnen um und legen das Kunstrasentape oder einen Leimstreifen gerade und mittig unter die Naht.

Schritt 8: Die Kunstrasenbahnen verkleben

Kunstrasen festdrücken Abb. Bahnen des Kunstrasens festdrücken

8. Die Kunstrasenbahnen verbinden

Legen Sie die beiden Kunstrasenstücke wieder aneinander und drücken Sie den Kunstrasenrücken dabei mit den Händen vorsichtig auf dem Kunstrasentape bzw. dem Leimstreifen fest. Warten Sie vor der Benutzung der Kunstrasenfläche 7 Stunden, sodass der Leim gründlich aushärten kann.

Wiederholen Sie diese Schritte, bis der gesamte Kunstrasen verlegt ist.

Schritt 9: Den Kunstrasen verankern

Kunstrasen verankern Abb. Kunstrasen mit Erdankern befestigen

9. Den Kunstrasen zuschneiden und verankern

Schneiden Sie die äußeren Kanten in die finale gewünschte Form/den gewünschten Umriss. Achten Sie auch hier wieder darauf von unten in das Trägergewebe zu schneiden. Sobald der Kunstrasen in der finalen Form verlegt ist, sollte er gut fixiert werden. Wir empfehlen ihn mit Hilfe von Erdankern an der richtigen Stelle zu halten. Pro Meter benötigen Sie im Durchschnitt einen Erdanker.

Schritt 10 + 11: Das Bestreuen mit Quarzsand

Kunstrasen mit Sand beschweren Abb. Quarzsand auf Kunstrasen zur Beschwerung

10. Den Kunstrasen fixieren

Wir empfehlen, den Kunstrasen zusätzlich mit Quartzsand zu beschweren um ihn genau am richtigen Platz zu halten. Dazu bestreuen Sie den Kunstrasen mit Quartzsand (4 - 5 kg/m2).

11. Den Kunstrasen aufbürsten

Entfernen Sie überschüssiges Material und bürsten Sie den Kunstrasen mit einem festen Besen auf.

Fertig ist Ihre selbst verlegte Kunstrasenfläche im Garten!

Kunstrasen auf der (Dach-)Terrasse oder dem Balkon verlegen

Das Verlegen von Kunstrasen auf Balkonen, Terrassen oder Dachterrassen ist sehr einfach und von jedermann leicht selbst zu bewältigen. Der Kunstrasen kann im Prinzip einfach wie ein Teppich an der gewünschten Stelle verlegt werden.

Schritt 1: Untergrund vorbereiten

Sollte Ihre Terrasse, Ihr Balkon oder die Dachterrasse ein Unkrautproblem haben, so empfiehlt es sich, das Unkraut zu entfernen und Geotex-Vlies zu verlegen. Dieses Vlies hindert das Unkraut daran durch Ihren Kunstrasen zu wachsen.

Schritt 2: Kunstrasen verlegen

Wenn der Untergrund soweit vorbereitet ist, können sie den Kunstrasen ganz einfach auf der gewünschten Fläche ausrollen, ausbreiten und dann passgenau mit einem scharfen Messer (Cuttermesser) zuschneiden.

Schneiden Sie auch die Außenkanten der Bahnen ab (ca. 1 – 2 cm). Schlagen Sie dazu den Kunstrasen um und schneiden Sie von unten in das Trägergewebe. Sollten mehrere Bahnen Kunstrasen aneinandergelegt werden, empfiehlt es sich, die beiden Bahnen miteinander zu verbinden. Dies geschieht durch speziellen Kunstrasenleim oder Kunstrasentape.

Sollten Sie in einer Mietwohnung wohnen empfiehlt es sich, nur die einzelnen Bahnen mit unserem speziellen Kunstrasen Klebeband miteinander zu verbinden. Denn mit dieser Technik lässt sich Kunstrasen rückstandslos entfernen.

Schritt 3: Kunstrasen fixieren

Je nach Bedarf können Sie nun den Kunstrasen mit Quarzsand auffüllen oder mit Ihren Gartenmöbeln beschweren. In einer Eigentumswohnung können Sie den Kunstrasen auch mit dem alten Untergrund verkleben.

Bürsten Sie den Kunstrasen nun noch einmal mit einem harten Besen auf und genießen Sie Ihre neue Grünfläche!

Fragen? Wir sind für Sie da!

Wenn Sie Fragen zum verlegen des Kunstrasens haben, dann rufen Sie uns an.
Tel. +49 8231-92 92 51 6 - wir beraten Sie gerne!

Zudem können Sie auch in unserem FAQ-Bereich Antworten auf häufig gestellte Fragen finden:

Blättern Sie auch gerne in unserer Verlegeanleitung.

Einfach auf das Bild klicken und als PDF ansehen und/oder downloaden:

Premium-Kunstrasen Verlegeanleitung

Kunstrasen verlegen - so sieht's aus!
Grasnarbe entfernen Abb. Den Naturrasen entfernen
Boden verdichten Abb. Den Untergrund mit einer Rüttelplatte verdichten
Kunstrasen im Garten verlegen Abb. Kunstrasen im Garten verlegen und zuschneiden
Rasenteppich Abb. Kunstrasen von der Seite
Kunstrasen auf Balkon legen Abb. Kunstrasen von unten zuschneiden
Kunstrasen passgenau schneiden Abb. Den Kunstrasen passgenau zuschneiden
AUSGEZEICHNET.ORG